Zum Inhalt springen

Produktempfehlung für RTL-SDR

(RTL steht für den verwendeten Chipsatz RTL2832U (und weitere), SDR steht für “Software Defined Radio”, also ein per Software gesteuertes/implementiertes Radio, d.h. der Hardware-Tuner liefert nur Rohsignale, die Demodulation/Verarbeitung erfolgt ausschliesslich in Software. Die “Entdeckung” der Zweitnutzung handelsüblicher DVB-T USB-Empfänger hierfür geht u.A. auf das Osmocom Projekt zurück)

Nach ersten Versuchen mit einem “billigen” (ca 15€) China-Restposten-DVB-T USB-Stick mit R820T Tuner habe ich etwas Geld in die Hand genommen und mir über Amazon.de den NooElec NESDR SMArTee XTR inkl. Zubehör besorgt.

Der dort verbaute E4000 Tuner kann noch ein etwas breiteres Spektrum inkl. ~1800 MHz empfangen, als die sonst üblichen R820T/T2 Tuner, allerdings mit einem “Loch” im Bereich von ADS-B, ist dafür also nicht geeignet. Im Lieferumfang sind ein Magnetfuss und drei Antennen-Aufsätze enthalten.

Während ich mit dem bisherigen “Billo” RTL2832U R820T im “alten” 900MHz-GSM-Frequenzbereich gerade mal 2 Base Stations empfangen konnte, schaffe ich mit dem Nooelec (Link zum Hersteller) deutlich mehr:

Die Werte in der Spalte MNC stehen für den Netzbetreiber:
1 Telekom, 2 Vodafone, 3 Telefonica.
10 wäre GSM-R der Deutschen Bahn.

Hier das Ergebnis eines kurzen Sniffs mit https://github.com/Oros42/IMSI-catcher auf 1854.0M. Die erste Spalte enthält einen Zähler neuer/eindeutiger Geräte, Spalte vier beinhaltet die IMSI, dahinter folgen Land und Provider/Heimatnetz.

In Anbetracht der vielen Bänder und der Datenmenge (innerhalb von ca 15 Sekunden) ist es allerdings nicht besonders realistisch, hier ein Tracking aufzubauen: Der Tuner kann nur eine Frequenz gleichzeitig empfangen und somit müsste ich einen ganzen Haufen Empfänger parallel betreiben. Mit der Migration zu VoLTE wird vermutlich auch bald diese Möglichkeit der Metadaten-Erfassung nicht mehr für 15-50€ pro Frequenz möglich sein.

Und passend zum Thema empfehle ich einen der inhaltlich stärksten Vorträge des vergangenen 35C3:

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

2 Kommentare

  1. LZ LZ

    Hm, theoretisch kann man damit Leute stalken. Mit etwas Übung kannst Du z.B. rausfinden, wer gerade in Deinem MFH nach hause gekommen ist (oder wann er geht) und andere Späßchen oder?

    • Roland Roland

      Theoretisch ja. Siehe dazu auch das Blogpost https://blog.rolandmoriz.de/2019/01/02/palim-palim-eine-flasche-metadaten/

      Aber keine Sorge, ich habe absolut kein Interesse irgend jemanden zu stalken, zu doxxen oder sonstwie zu überwachen oder auszukundschaften.

      Mit der Ausnahme, dass ich gerne 30s früher wüsste, wenn ein Paketzusteller im Anmarsch ist. Habe mir nämlich durch die diversen Sprints über meine enge Wendeltreppe zur Haustür bereits ein Knie ruiniert 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com