Permalink

0

Saturn und Mediamarkt (Ceconomy) sind dem Untergange geweiht!

Unter dem Namen “Ceconomy AG” sind die “Saturn” und “MediaMarkt”-Geschäfte mittlerweile eigenständig an der Börse notiert und operativ tätig. Neben Umsatzverlusten und Personalien sind auch die Kennzahlen schlecht. Aber das wäre alles nur für Spekulanten und Leerverkäufer interessant. 

Viel schlimmer sieht es im Alltag aus, als Kunde bei Saturn, wie ich jüngst erleben musste:

Durch die günstigen Black-Friday-Preise gelockt, bestellte ich am 22.11.2018 eine SSD und eine Festplatte für 227€ auf saturn.de und erhielt nach meiner Bezahlung über Paypal relativ zügig eine Bestätigung per Mail seitens Saturn:

Nun sind 5-6 Lieferzeit für solche trivialen Produkte schon ordentlich, aber bei den vorweihnachtlichen E-Commerce-Schnäppchen drückt man auch mal ein Auge zu: Black Friday dürfte sich auch in Deutschland zu einem “Hochlast-Tag des E-Commerce” entwickelt haben.

Weiterlesen →
Permalink

0

Staubsauger, Wunder der Technik!

Nach dem Verbot von Glühfaden- und Halogenglühbirnen hat sich die EU auch für eine zweistufige Beschränkung des Stromverbrauches bei Staubsaugern eingesetzt. So ist das Inverkehrbringen von Geräten mit mehr als 900W Leistungsaufnahme mittlerweile verboten.

Man kann sich jetzt zu Recht über die autoritäre Regulierung “von oben herab” durch Verbote auslassen, ausnahmsweise geht es aber dieses Mal nicht primär um eine Kritik: Ich habe vor einigen Tagen einen alten Siemens Dino-E Staubsauger mit 1800W ersetzt – gekauft im Jahre 2000 während einer relativ kurzen Zeit, in der ich in Worms gewohnt habe — mein erster Staubsauger überhaupt.

Nun also habe ich mir einen der aktuellen Stiftung Warentest-Testsieger beschafft, nämlich den “Siemens Z 7.0 allergy plus” (VSZ7442S / Typ VBBS07Q8V0) für 170€ bei Amazon (Partnerlink). Die Lieferung erfolgte versandkostenfrei über Nacht per UPS durch einem Fulfillment-Dienstleister (SNCF Geodis) inkl. Flug von Köln nach München.

Weiterlesen →
Permalink

0

Zensur, Wirtschaftlichkeit und Pornografie.

Die Mikroblog-Plattform Tumblr verbannt alle Blogs mit NSFW (not safe for work)-Inhalten ab 17.12.2018 von der Plattform. Die Hintergründe sind einerseits klar und andererseits vage: Tumblr wurde 2007 in New York gegründet und 2013 von Yahoo! übernommen, welches dann 2017 in Oath aufging. Oath besteht aus den operativen Assets von AOL und Yahoo!, welche vom Telefonkonzern Verizon 2015 bzw. 2017 übernommen wurden.

Tumblr war im Gegensatz zu andere Social Media Networks ziemlich divers, unreguliert und anonym. Solange nicht Gesetze verletzt wurden, konnte ziemlich alles veröffentlich werden, was dem Geschmack vieler Menschen und Regimen der Welt nie gepasst hat. Deshalb landete Tumblr schon vor Jahren auf den Filterlisten diverser “Schurkenstaaten”.

Die Monetarisierung von Tumblr war nur werbegetrieben und relativ überschaubar, weshalb der Verkauf an Yahoo! doch für Verwunderung sorgte: So viel Geld für eine schwer zu vermarktende Blog-Plattform? 

Weiterlesen →
Permalink

0

Unsere tägliche Spiegel-Online-Lobby-Propaganda gib uns heute: 5G

Als ob der gestrige Beitrag nicht schon die Missstände von SPON verdeutlich hätte: Heute wird es noch schlimmer!

Getarnt als “Faktensammlung” unter der reisserischen Headline “Endlich verständlich Wie 5G Deutschlands Zukunft prägen wird”, verbreitet Spiegel Online heute Pro-5G-Lobbypositionen an die uninformierten Leser.

Wie schon dargelegt, ist 5G weder eine Lösung für die Versorgungsprobleme im ländlichen Raum noch eine Voraussetzung für selbstfahrende Fahrzeuge. Es geht schlicht darum, Subventionen und opportune Industriepolitik zu erhalten. Dazu wird die Öffentlichkeit weichgekocht mit einer Zuckerbrot und Peitsche-Berichterstattung: An einem Tag geht Deutschland ohne 5G unter, am anderen Tag wird es alles revolutionieren und sämtliche Probleme unseres Landes lösen. Das wird nun schon über diverse Medien seit einiger Zeit unter tatkräftiger Unterstützung der Lobbyorganisation “5G Lab Germany” aus Dresden gespielt.

Dieses “5G Lab Germany” ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, der u.a. Professoren der Dresdner Hochschule vorstehen und die finanziell durch (fast) alles mit Rang und Namen aus der Mobilfunkbranche unterstützt wird: So sind Netzwerkausrüster wie Nokia und Ericsson dabei (Huawei fehlt), Netzbetreiber wie Telekom und Vodafone und noch einige andere z.B. Rohde & Schwarz und Volkswagen.

Gibt es durch solche Berichterstattung dann in Umfragen das “Verlangen der Bürger für 5G”, so können auch Politiker gefahrlos (oder Vorwurf “zu viel Industrienähe” zu zeigen) diese “Forderung” übernehmen und auf ihre Agenda setzen: Das Volk wollte es ja so…

Aber zurück zu Spiegel Online:

In der technisch schlecht gemachten Liste, welche die einzelne Punkte verschleiert und Klicks erforderlich macht (vermutlich IVW/AGOF-optimiert), wird oftmals auf Aussagen des “5G Lab Germany” verwiesen. Den Boden des Fasses schlägt jedoch folgende Aussage aus:

darunter findet dann eine Relativierung eines “5G Lab Germany”-“Experten” statt, der zwar die zwingende Versorgung nicht als Voraussetzung sieht, aber trotzdem mit den immer ziehenden Argumenten wie “CO2-Reduktion” und “Sicherheit”. Also substanzlosen Bullshit-Argumenten.

So zieht sich das durch die ganze Aufstellung.

Immerhin enttarnt sich das ganze sogar teilweise selbst, nämlich als es darum geht, ob 5G auch für uns privaten Steuerzahler und Konsumenten einen Vorteil hat:

Hier wird gezielt oder durch absolute wirtschaftliche Unwissenheit verschleiert, dass Unternehmen ihre Investitionen insgesamt umlegen (querfinanzieren) und somit auch Bestandskunden ohne große Nutzungsintensität mit indirekten Mehrkosten zu rechnen haben.

Wie viele Menschen sind heute noch immer 16Mbit/s-ADSL-Kunden bei der Telekom und zahlen weit über 20€ pro Monat für einen technisch veralteten Anschluss und ggf. eine Routermiete für ein 6 Jahre altes Modem? Zum Beispiel meine Nachbarin! Und sie querfinanziert damit teure Vectoring-Ausbauten oder Auslandsexpansionen der Deutschen Telekom. Die Telekom könnte die Kosten für abgeschriebene Infrastruktur deutlich senken, tut es aber nicht. Nur so funktioniert Wirtschaft, in dem Cash-Cow-Geschäftsbereiche das (hoffentlich lukrative) zukünftige Geschäft finanzieren!

Auch die “nicht konkrete” Äusserungen über den Nutzen im b2b-Umfeld zeigt hier, was gespielt werden soll: Eigentlich braucht es keiner, solange nicht jemand anderes dafür bezahlt.

PS: Wer die opportune Lobbytätigkeit der “5G Lab Germany” anzweifelt, sollte deren “Diskussionspapier” näher anschauen: https://5glab.de/wp-content/uploads/2018-10-22_Diskussionspapier_5GLab_final.pdf

PPS: Die o.g. Lobbyarbeit möchte negative(!) Preise für 5G-Frequenzen erreichen, also der Staat soll die Frequenzen verschenken UND Steuergeld/Subventionen obendrauflegen. Der Staat, also die Allgemeinheit, soll den kompletten Netzausbau in unlukrativen Gegenden finanzieren. Wie bizarr ist das denn!

PPPS: Die beiden Unterzeichner des “Diskussonspapiers” sind an einer Fakultät tätig, die schon seit über 20 Jahren von Vodafone finanziell getragen wird: https://mns.ifn.et.tu-dresden.de/Pages/default.aspx – man beachte den Adobe Flash Content!

 

Permalink

0

Paketzusteller und die Grundlagen der Wirtschaft

In der Vorweihnachtszeit berichten die Medien wieder über E-Commerce-Kaufexzesse um den Black Friday herum: Es wird online bestellt, hauptsächlich bei Amazon, und Paketzusteller ersticken unter dem Sendungsvolumen. Die Arbeitsbedingungen seien brutal, die Bezahlung schlecht. Schuld sind “die da oben”, Lohndumper aus Osteuropa, Amazon, Kapitalismus oder man selbst, sofern man die Tür öffnet und eine unfreundlichen Amazon Logistics-Fahrer vor sich hat.

Verdi streikt seit einer Ewigkeit bei Amazon, ohne Ergebnisse. Die Forderungen sind trickreich, statt einfach nur mehr Gehalt wird eine andere Tätigkeits-Einstufung angestrebt und von Amazon verweigert.

Ist es wirklich so einfach?

Weiterlesen →

Permalink

1

Der qualitative Untergang von Spiegel Online

Spiegel Online (SPON) war unverkennbar das journalistische Leitmedium im deutschsprachigen Web. Sehr früh gestartet, gehört es bis heute zu den populärsten deutschsprachigen Websites und Anlaufstelle für journalistische Berichterstattung. In Zeiten wachsender Konkurrenz, geringerer Werbeerlöse und allgemeiner Medienkritik hat sich SPON jedoch nicht für eine besonders tiefgründige Berichterstattung entschieden, sondern verfolgt in allen Bereichen eine durch Buzzfeed und Bild geprägte, reisserische Berichterstattung.

Hier ein paar Beispiele:

Weiterlesen →

Permalink

0

Über Twitter

Seit 2007 betrieb ich einen (inoffiziellen) Twitter-Account in deutscher Sprache mit aktuell über 300.000 Tweets. Die letzten 3-4 Jahre waren allerdings ziemlich unbefriedigend, weil klar wurde, dass insbesondere “im deutschen Teil” fast nur Akteure aktiv sind, die eine Agenda setzen wollen:

  • Politiker, die ihr Parteiprogramm und ihre Person in gutem Licht darstellen wollen.
  • Unternehmen, die Twitter als Ausspiel-Plattform für PR nutzen.
  • (inoffizielle) Mitarbeiter von Unternehmen, die ihre Produkte verkaufen oder gesellschaftlich-politisch Einfluss nehmen wollen (Beispiele: Gewerkschaftler, Diesel-Gate-Relativierungen durch Mitarbeiter von Daimler, VW, Telekom etc.).
  • Rechts- und linksradikale Accounts mit der Absicht der Generierung von Stress, Aufstachelung, Irreführung und Volksverhetzung.

Weiterlesen →

Permalink

0

Festnetz ist tot.

Festnetz als Basis für Telefonie ist tot: Voice-over-IP ersetzt bei DSL, VDSL und Kabel-Anschlüssen das traditionelle Analog- oder ISDN-Netz komplett. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt auf dem Festnetz einen Anruf getätigt habe, es muss aber vermutlich zu der Zeit gewesen sein, als ich zuhause noch ADSL hatte, also vor 10 Jahren.

Weiterlesen →

Permalink

0

Warnung vor “Sonoff Basic” Wireless Switches

ESP2866-basierte WIFI-Schalter aus China sind gerade der letzte Schrei, weil sie einerseits spottbillig sind (4-15€), andererseits auch mit einer alternativen Firmware ohne China-Cloud-Abhängigkeit zu betreiben sind. Ich besitze nun 4x Sonoff S20 (10A 230V), Sonoff Basic (10A 230V) und einen Sonoff SV (für Niederspannungsanwendungen gedacht).

Soweit so gut. Leider sind bei den Sonoff Basic massive Qualitätsprobleme sichtbar. So habe ich 2x Sonoff Basic über die China-Plattform Rosegal.com als auch 2x Sonoff Basic über Gearbest.com bestellt, die vermutlich zu ein und demselben Unternehmen gehören.

Zwei wurden aus China versendet, 2 aus einem Hub in UK. Von den vier Stück sind zwei für mich unbrauchbar und weisen Totalschäden auf, die so jeder QA/QS-Prozess erkennen muss. Ich kann nur abraten sich blind auf diese Geräte zu verlassen und sie an 230V mit Last zu betreiben. Das wird schiefgehen.

Die S20 Switches mit Schukostecker/Buchse habe ich mir vor dem Flashen mit Tasmota angeschaut und konnte dort keine solchen offensichtlichen Probleme entdecken.

Hier nun Fotos der Sonoff Basic:

Beispiel 1:

 

Beispiel 2:

Hier zum Vergleich alle vier nebeneinander:

 

 

Alle vier Basics wurden mit QA/QS-“Schein” geliefert und sind auf der Vorderseite gekennzeichnet mit:

 

Sonoff Basic R2

v1.0

2017-10-11

1803

Permalink

0

Münzgeld

Während wir heute alle am liebsten kontaktlos mit Karte bezahlen oder gleich alles online bestellen, so gibt es doch noch immer Dinge im Alltag, die zwangsläufig Münzen benötigen:

Als Nichtraucher meine ich natürlich Gemeinschafts-Trockner und -Waschmaschine im Waschkeller: Nur mit 50ct Münzen zu füttern und zwar mindestens 2 Stück pro Durchlauf/Vorgang.

Somit hat man schon den Bedarf von 8-10 50ct Münzen pro Woche (2-3 Ladungen waschen und trocknen), welche man nur noch schwer zusammenbekommt:

Weiterlesen →